Neuigkeiten
Suche
In deiner App hören:

Wie wir (Land-) leben wollen

Gastgeberin
Isabell Prophet

Wie wollen wir leben? Stadt oder Land, Haus oder Wohnung, gekauft oder zur Miete, laut oder leise, klein oder groß, fancy oder günstig, abgeschieden oder unter Menschen, die wir gern haben?

Tja. Alles, oder? Am liebsten alles.

Weil das nicht geht, ist Frederik Fischer vor einigen Jahren mit seiner Freundin durch Brandenburg geradelt und hat sich Schlösser und Gutshäuser angeschaut. Er wollte mit anderen Menschen, die ticken wie er, einen Ort des Gemeinschaftslebens gründen.

Es wurde kein Schloss. Es wurde das Gelände eines alten Sägewerks. Und Frederik Fischer und seine Mitstreiter*innen bauen bald tatsächlich ihr eigenes Dorf.

In der neuen Episode sprechen wir darüber, wie wir auch in Berlin gute Gemeinschaften entdeckt haben und warum es viele Menschen dennoch aus der Stadt rauszieht. Weil sie mehr wollen. Und weil sie ihren Lebensraum selbst gestalten wollen. Und weil das gar nicht so schwer ist, wie es zunächst scheint.

Ihr erfahrt:

  • Wie das (Land-)leben der Zukunft funktioniert
  • Wie man ein Dorf gründet
  • Wie die Wünsche nach Rückzugsraum und Gemeinschaft vereinbar werden

Frederiks Essay über Stadtleben auf dem Land könnt ihr bei Medium lesen.

Und hier erzählt er mehr über die Idee der Gartenstadt.

Hier findet ihr Informationen zum KoDorf in Wiesenburg bei Berlin, über das wir sprechen.

Mehr:
homberg-pioneers.de
altena-pioneers.de
wittenberge-pioneers.de
kodorf-erndtebrueck.de

Sag was dazu

Mehr über diesen Podcast

Isabell Prophet

Neueste Kommentare

Rush HourFolge 22